Pfadfinder …. Gelebte Demokratie

Es ist wieder ein Jahr vorüber und für uns wurde es wieder einmal Zeit die Weichen für das nächste Jahr im Stamm Franken zu stellen. Daher hat das Stammesthing alle aktiven Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Knappen, Späher und Kreuzpfadfinder zusammengerufen. Für ein Wochenende sind wir ins Sauloch nach Coburg gefahren und…

Mehr lesen

Kärwaumzug am Bauernsonntag

In Fürth, und mittlerweile auch weit über die Stadtgrenzen hinaus, weiß jeder das Ende September/ Anfang Oktober, die „Färdder Kärwa“ stattfindet. Die größte Straßenkirchweih Deutschlands hat natürlich bei jedem Fürther einen festen Platz im Herzen und bei uns umso mehr, da sie ihren Ursprung in der Weihung der Kirche von…

Mehr lesen

Wurschteln und Werkeln

Bei beinahe 100 Pfadfindern und Wölflingen erlebt unser Jugendheim und auch unser Zeltmaterial, so manches Abenteuer. Leider gehen diese Erlebnisse nicht immer spurlos an Haus und Material vorbei. Daher bekommt unser Jugendheim, liebevoll auch Juhei genannt, und unser Zeltmaterial zweimal im Jahr unsere volle Aufmerksamkeit. Einen ganzen Tag lang reparieren,…

Mehr lesen

Den Frankenweg bezwungen…

Unsere Sippenfahrt begann Freitags am Hauptbahnhof in Fürth. Nachdem alle da waren (wir waren leider nur zu acht) nahmen wir den Zug nach Bad Staffelstein. Dort angekommen mussten wir erstmal aus dem Ort hinauslaufen um auf unseren Wanderweg, den Frankenweg, zu gelangen. Dieser beginnt in der Nähe von Hof und…

Mehr lesen

Land der Träume …. Schweden

Diese Jahr war es endlich soweit, wir sind das erste Mal ins Ausland auf Großfahrt gefahren. Wir das sind die Sippe Schneeeule, bestehend aus Franzi (Sippenführerin), Ella, Anika, Ilka, Hannah, Finn und Linus. Sophia ist dieses Jahr leider noch Zuhause geblieben aber als Unterstützung für Franzi ist noch Adrian mitgekommen.…

Mehr lesen

Auf dem Bohusleden durch Schweden!

Am Sonntag flogen wir  in aller Frühe nach Göteburg. Dort angekommen mussten wir noch den nächsten Flieger abwarten, weil unsere Rucksäcke am Frankfurter Flughafen vergessen wurden. Zwei Stunden später, zwar mit Rucksäcken, aber inzwischen mit Hunger, machten wir uns auf den Weg in die Stadt. Eine halbe Stunde Busfahrt später…

Mehr lesen